Nachrichten

"Ohne außerschulische Lernorte funktioniert unser Gemeinwesen nicht"

Bildungskonferenz und Spitzengespräch von Kirche und Sport in Berlin

Eine größere Anerkennung der Bildungsleistungen von Kirchen und Sportvereinen fordern die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Die in Kirche und Sport erworbenen Qualifikationen wie Teamgeist, Führungsverantwortung und soziale Kompetenz würden bisher in Wirtschaft und Beruf nur unzureichend berücksichtigt. Dies schlage sich auch in der bedauerlichen Praxis nieder, dass diese "nonformalen" Bildungsleistungen nicht im Bildungsbericht der Bundesregierung erwähnt würden.
"Die Erziehungs- und Bildungsleistungen, die in Jugendverbänden, Kirchengemeinden und Sportvereinen erbracht werden, verdienen eine größere öffentliche Anerkennung. Denn mit ihren Angeboten vermitteln sie Kompetenzen und Fähigkeiten, von denen nicht nur die Schule, sondern unsere gesamte Gesellschaft profitiert", erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, das Anliegen der zweitägigen Bildungskonferenz "Bildung ist mehr als Schule" (19./20. April 2012) in Berlin. "Es bedarf auch außerschulischer Orte, an denen gesellschaftliches Engagement gelernt wird", sagte Zollitsch. "Ohne die funktioniert unser Gemeinwesen nicht." Zu der Veranstaltung hatten die Deutsche Bischofskonferenz, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) erstmals gemeinsam nach Berlin eingeladen.
Mit der Konferenz "Bildung ist mehr als Schule" wollten die drei Veranstalter den Blick der Öffentlichkeit auf die außerschulische Bildung richten, die in der Bildungsdebatte der vergangenen zehn Jahre kaum beachtet wurde.

www.ekd.de/kirche-und-sport

Flyer
www.ekd.de/kirche-und-sport/daten/20120419_faltblatt_bildungskonferenz.pdf
Quelle:
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Herrenhäuser Str. 12 (Kirchenamt der EKD)
30419 Hannover
info@ekd.de pressestelle@ekd.de
http://www.ekd.de

Die Evangelische Kirche in Deutschland ist der Zusammenschluss der 22 weithin selbstständigen lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen in der Bundesrepublik Deutschland. Von der Gesamtbevölkerung gehörten Ende 2005 rd. 25,4 Millionen Christ/innen den Landeskirchen mit ihren 16.100 rechtlich selbstständigen Kirchengemeinden an.

- Evangelische Landeskirche Anhalts
- Evangelische Landeskirche in Baden (EKiBa)
- Evangelisch-Lutheriche Kirche in Bayern
- Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig
- Bremische Evangelische Kirche (BEK)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
- Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
- Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
- Lippische Landeskirche
- Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
- Evangelische Kirche der Pfalz
- Evangelisch-reformierte Kirche
- Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe
- Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)
- Evangelische Landeskirche in Württemberg (ELKW)

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage

Aktuelle Meldungen

Nachrichtenref.ch

Freiburg: Kleines Museum - neu ganz groß

Freiburg (Ch), 16.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

"Dieses Haus ist Ihr Haus"

Evangelische Studierendengemeinde Siegen hat neue Räume bezogen

Siegen, 15.10.2014

» mehr

NachrichtenComenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.

Trialog-Schulenwettbewerb

Die Preisträger des Schuljahres 2013/14

Bad Homburg, 09.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Kirche braucht Networker

Fachtag "Gemeindepädagogik to go" an der Evangelischen Fachhochschule fragt nach Perspektiven des Berufsbildes

Bochum, 08.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Science-Slam "Streitbar! Glaube und Politik"

Letzter "Slam" zum Themenjahr 2014 im Dortmunder Domicil

Dortmund, 06.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Religionsunterricht – ein Modell für Weißrussland

Delegation aus Belarus sammelte Erfahrungen in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Weißrussland | Bielefeld, 02.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

In Stein gehauen

Gemeinsame Friedhofstagung von EKiR, EKvW und Lippischer Landeskirche stellt Grabmale in den Mittelpunkt

Schwerte, 02.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

Kreativ-Wettbewerb zum Thema Weltreligionen

Oktober 2014

» mehr

NachrichtenArbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

"Zurück ins Paradies?" lautet das Motto des Schöpfungstages 2015

Frankfurt/M., 06.10.2014

» mehr

NachrichtenEvangelisch-Lutherische Kirche in Bayern (ELKB)

"Kirche gestalten für die Stadt"

Evangelischer Kirchbautag

München (epd), 23.09.2014

» mehr