Nachrichten

Mit innovativer Idee Indienreise gewonnen

"Schule macht Zukunft": Ev. Gymnasium Meinerzhagen siegt beim Schülerwettbewerb

14 Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Meinerzhagen haben beim bundesweiten Schülerwettbewerb "Schule macht Zukunft" den Hauptpreis gewonnen: eine Reise nach Mumbai (Indien). Sie überzeugten die Jury mit ihrer Internetseite www.sharens.org.
"Sharens – share (y)our social experience" ist ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche. In Sozialprojekten ehrenamtlich Engagierte können sich auf der Online-Plattform über ihre Erfahrungen austauschen, Informationen sammeln und mit anderen sozialen Helferinnen und Helfern vernetzen. Nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Ausgangspunkt für das Projekt sind Erfahrungen, die alle Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Meinerzhagen machen: Ein Diakoniepraktikum mit Einsätzen im Krankenhaus sowie in der Alten- und Behindertenhilfe gehört zum Profil der evangelischen Schule. Für Schulleiter Sven Dombrowski ist die Auszeichnung daher zugleich Anerkennung der pädagogischen Arbeit seiner Schule: "Wir freuen uns, dass unser diakonisches Engagement über den Unterricht hinaus von gesellschaftlich anerkannten Institutionen geschätzt wird."
Quelle:
Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)
Altstädter Kirchplatz 5 (Landeskirchenamt)
33602 Bielefeld
landeskirchenamt@lka.ekvw.de
http://www.ekvw.de

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ist eine von 20 Landeskirchen, die unter dem Dach der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vereinigt sind. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Verwaltungssitz ist Bielefeld.
Die Evangelische Kirche von Westfalen baut sich von den 522 Gemeinden her auf. Jede Kirchengemeinde wird von einem gewählten Presbyterium geleitet. Dessen Mitglieder heißen Presbyter/innen. Dem Presbyterium gehören auch die Pfarrer/innen der Gemeinde an. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts erfüllt eine Kirchengemeinde ihre Aufgaben im Rahmen des Kirchenrechts in eigener Verantwortung.
Die Gemeinden sind in 28 Kirchenkreise gegliedert. An der Spitze eines Kirchenkreises steht ein/e Superintendent/in. Höchstes Leitungsgremium des Kirchenkreises ist die Kreissynode, in der die Gemeinden repräsentiert sind. Auch die Kirchenkreise sind öffentlich-rechtliche Körperschaften.
In elf Gestaltungsräumen kooperieren immer zwei bis vier Kirchenkreise miteinander.
Die Landessynode, die als "Kirchenparlament" in der Regel einmal jährlich tagt, ist das höchste Leitungsgremium der Landeskirche. Sie beschließt über Kirchengesetze, Finanzen und die maßgeblichen Weichenstellungen auf dem Weg, den die Kirche geht. In der Landessynode sind die Kirchenkreise und damit indirekt auch die Gemeinden vertreten. Diese presbyterial-synodale Ordnung ist ein Grundprinzip der evangelischen Kirche.
Im Auftrag der Landessynode wird die Landeskirche von der Kirchenleitung, die monatlich zusammenkommt, geleitet. Die Kirchenleitung besteht aus 18 Mitgliedern, darunter sieben hauptamtlichen. Den Vorsitz führt der/die Präses, den/die die Landessynode auf acht Jahre wählt. Er/Sie ist der/die leitende Theolog/in der EKvW und hat auch in der Landessynode den Vorsitz. Stellvertreter/innen des Präses sind ein/e theologische/r und ein/e juristische/r Vizepräsident/in, die beide zu den sieben hauptamtlichen Kirchenleitungsmitgliedern gehören.
Die EKvW hat ca. 2,45 Millionen Mitglieder (Stand Dezember 2011).
Etwa 22.000 (mit Diakonie ca. 60.000) Menschen sind haupt- und nebenberuflich in der EKvW beschäftigt.
Die Evangelische Kirche von Westfalen ist eine der unierten Kirchen innerhalb der EKD. Die Kirche ist eine Gliedkirche der Union Evangelischer Kirchen (UEK | www.uek-online.de) und Mitglied der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (www.leuenberg.net).
Die Landeskirche unterhält eine Evangelische Akademie mit Sitz im Haus Villigst in Schwerte sowie eine Hochschule für Kirchenmusik in Herford.

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage

Aktuelle Meldungen

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Die Konfirmandenzeit besser verstehen

Pädagogisches Institut [www.pi-villigst.de] stellt Ergebnisse der 2. bundesweiten Studie zur Konfirmandenarbeit vor

03.03.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)

Bischöfe sprechen sich für Islamunterricht aus

Erfurt (epd), 02.03.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)

Die künftige Finanzausstattung der freien Schulen in Thüringen bleibt weiter unklar

Erfurt (epd), 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)

Kirchenstiftung fördert Ausstellung über Anne Frank

Gesellschaft

Hartmut Schulz, Timo Teggatz
Preetz, 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

Neues Team für Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung

Hannover, 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Landeskirche in Baden (EKiBa)

Wilhelmine Canz (1815-1901)

200. Geburtstag am 27. Februar 2015

Andrea Kittel
Stuttgart, 22.12.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Landeskirche in Württemberg

Stuttgarter Stadtdekan will "Rat der Religionen" voranbringen

"Wir möchten klarmachen, was die Religionen für diese Stadt bedeuten", betonte Schwesig.

Stuttgart (epd), 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Landeskirche in Württemberg

Drei Städte in Württemberg erhalten Titel "Reformationsstadt Europas"

Crailsheim, Schwäbisch Hall und Tübingen in die Liste der europäischen Reformationsstädte aufgenommen

Wien (epd), 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Wenn der Notfall eintritt...

Studientag widmete sich dem Umgang mit Gefährdungen im Schulalltag

Schwerte | Bielefeld, 27.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

"Polizeiseelsorge berührt belastende und menschlich hochsensible Bereiche“

Rheinischer Präses hat die Zusammenarbeit von Kirche und Polizei gewürdigt

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Alles auf einen Blick

Diakonie Duisburg

Duisburg, 25.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Deutschland (EKD)

100 Jahre jung: Die Jungschar feiert einen Jahrhundert-Geburtstag

Christliche Kinder- und Jugendarbeit mit Tradition

Hannover, 25.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Jan Hus - Vor 600 Jahren zum Schweigen gebracht

Ein Predigtpreis erinnert an den wortmächtigen tschechischen Reformator

Hannover, 24.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche im Rheinland (EKiR)

Die Bibel neu gelesen: Der Hirsch lechzt nicht mehr

Interview zur Revision der Lutherbibel

Hannover, 23.02.2015

» mehr

NachrichtenEvangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig

200 Jahre Bibelgesellschaft

Ein Jubiläumsprogramm in Braunschweig bietet Vorträge, Konzerte und Kabarettabend

Braunschweig, 23.02.2015

» mehr