Nachrichten

Wittenberger Predigerseminar zieht nach 195 Jahren um

Nach 195 Jahren im Augusteum wird das Wittenberger Predigerseminar ins Wittenberger Schloss umziehen. Im Augusteum, einem Universitätsbau am Lutherhaus aus dem 16. Jahrhundert, entstehen in den kommenden Jahren Flächen für Sonderausstellungen, das Archiv und die Verwaltung der Stiftung Luthergedenkstätten. Saniert und umgebaut werden gleichzeitig das Wittenberger Schloss und die Schlosskirche. Nach Abschluss dieser Bau- und Sanierungsarbeiten werden die Schlosskirche, der neue Südflügel und Teile des Schlosses in das Eigentum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) übergehen. Zum Reformationsjubiläum 2017 haben das Land Sachsen-Anhalt, die Lutherstadt Wittenberg, die Stiftung Luthergedenkstätten sowie die EKD und die UEK ihre Interessen und Kräfte gebündelt, um in Wittenberg das Erbe der Reformation den Besuchern aus aller Welt anregend und würdig präsentieren zu können.
m Rahmen eines "dies communis" (gemeinsamen Tages) zum Thema "Auf der Schwelle" wird mit derzeitigen und ehemaligen Kandidaten und Kandidatinnen, sowie Mitarbeitenden und Gästen des Predigerseminars das Augusteum entwidmet. Mit einem anschließenden Gang zur Schlosskirche, die zum Predigerseminar gehört, beginnt der Umzug ins Wittenberger Schloss. Während der Umbauarbeiten im Schloss wird das Predigerseminar für seine Lehrveranstaltungen Räume in der Jugendherberge am Schloss nutzen können, Unterkunft bietet die Cranachherberge.
Am Wittenberger Predigerseminar bilden mehrere ostdeutsche Landeskirchen gemeinsam ihre angehenden Pfarrer und Pfarrerinnen aus; die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und die Evangelische Landeskirche Anhalts. Das Seminar wird von der Union Evangelischer Kirchen in der EKD getragen. Damit ist das Predigerseminar auch ein Modell für zukünftige konfessions- und kirchenübergreifende Kooperationen in der EKD.
Quelle:
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Herrenhäuser Str. 12 (Kirchenamt der EKD)
30419 Hannover
info@ekd.de pressestelle@ekd.de
http://www.ekd.de

Die Evangelische Kirche in Deutschland ist der Zusammenschluss der 20 weithin selbstständigen lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen in der Bundesrepublik Deutschland mit über 15.000 rechtlich selbstständigen Kirchengemeinden. Ende 2012 waren 23,356 Millionen Menschen oder 29 Prozent der Gesamtbevölkerung Deutschlands Mitglied der evangelischen Kirche (Stand 31.12.2012).

- Evangelische Landeskirche Anhalts
- Evangelische Landeskirche in Baden (EKiBa)
- Evangelisch-Lutheriche Kirche in Bayern
- Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig
- Bremische Evangelische Kirche (BEK)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
- Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
- Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
- Lippische Landeskirche
- Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
- Evangelische Kirche der Pfalz
- Evangelisch-reformierte Kirche
- Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe
- Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)
- Evangelische Landeskirche in Württemberg (ELKW)

Kirchenamt der EKD | Organigramm
www.ekd.de/download/organigramm_juli_2014_neu.pdf

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage

Aktuelle Meldungen

NachrichtenEvangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

Große Reformationsausstellung

Kirchenmagazin gibt erste Hinweise auf Reformationsgedenken in Niedersachsen

Michael Strauß
Braunschweig, 30.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

"Reformation und die Eine Welt"

EKD-Themenmagazin für das Dekadenjahr 2016 erschienen

Hannover, 01.07.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Staffelstabübergabe

Neue Geschäftsführerin des Landesausschusses Westfalen des Deutschen Evangelischen Kirchentags

Schwerte | Bielefeld, 29.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Schätze in der Bild-und Bibel-Ausstellung entdecken

Wanderausstellung "Zeitgenössische Kunst zur Bibel" im Kirchenkreis Arnsberg

Meschede, 29.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Geht doch!

Auf dem Weg zur Welt-Klimakonferenz: Aufruf zum Westfälischen ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Bielefeld, 26.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Unterwegs in Gottes Welt

Evangelische Aktion zum Schulbeginn findet regen Zuspruch

Bielefeld | Detmold, 26.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Erster Spatenstich für die neue Mensa

"Gute Schule braucht einen guten Raum für gutes Essen"

Breckerfeld, 26.06.2015

» mehr

Nachrichtenref.ch

Der "Campus Kappel" und seine Folgen

Oliver Demont
ref.ch | 26.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

Kommission kritisiert Darstellung Israels in deutschen Schulbüchern

Braunschweig | Berlin (epd), 24.06.2015

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Deutschland (EKD)

EKD trauert um Eduard Lohse

Hannover, 24.06.2015

» mehr