Nachrichten

Themen für Hamburger Kirchentag festgelegt

Die Themen für den Kirchentag 2013 in Hamburg stehen fest. Unter der biblischen Losung "Soviel du brauchst" (2. Mose 16,18) soll es um die Stichworte Umwelt und Wandel, Interreligiöser Dialog, Politik und Gesellschaft gehen, teilte das Präsidium des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages am Mittwoch in Fulda mit.
Weitere Themenfelder seien die internationale Politik, Theologie und Spiritualität, Kirche und Gemeinde sowie die Kultur.
Ein Schwerpunkt werde das Zusammenleben der Menschen aus verschiedenen Religionen und Kulturen sein, sagte Generalsekretärin Ellen Ueberschär. "In der weltoffenen Stadt Hamburg planen wir Begegnungen auf Augenhöhe und Debatten über eine Gesellschaft in Vielfalt." Ein weiterer Schwerpunkt werde nach der Stadt der Zukunft fragen. Dies betreffe Architektur, Verkehr und Wohnen ebenso wie die Frage nach den Randsiedlern der Gesellschaft.
Quelle:
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Herrenhäuser Str. 12 (Kirchenamt der EKD)
30419 Hannover
info@ekd.de pressestelle@ekd.de
http://www.ekd.de

Die Evangelische Kirche in Deutschland ist der Zusammenschluss der 22 weithin selbstständigen lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen in der Bundesrepublik Deutschland. Von der Gesamtbevölkerung gehörten Ende 2005 rd. 25,4 Millionen Christ/innen den Landeskirchen mit ihren 16.100 rechtlich selbstständigen Kirchengemeinden an.

- Evangelische Landeskirche Anhalts
- Evangelische Landeskirche in Baden (EKiBa)
- Evangelisch-Lutheriche Kirche in Bayern
- Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig
- Bremische Evangelische Kirche (BEK)
- Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
- Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
- Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
- Lippische Landeskirche
- Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
- Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
- Evangelische Kirche der Pfalz
- Evangelisch-reformierte Kirche
- Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
- Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe
- Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)
- Evangelische Landeskirche in Württemberg (ELKW)

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage

Aktuelle Meldungen

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Wegbereiterin für evangelische Bildung und Erziehung

Professor Dr. Sigrid Willemsen ist im Alter von 100 Jahren gestorben

Bielefeld, 12.08.2012

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Prägende Kraft des Dienstes an den Schulen

Pfarrer i.R. Jörg Martin Meier im Alter von 78 Jahren gestorben

Dortmund, 08.08.2014

» mehr

NachrichtenComenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.

Den Koran lesen? "Bibel und Kirche" gibt Lesehilfen

Stuttgart, 02.08.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Gemeindepädagogik to go! Fachtag widmet sich den Herausforderungen in diakonischen und gemeindepädagogischen Arbeitsfeldern

Bochum | Bielefeld, 06.08.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche in Hessen und Nassau

Rheinland-Pfalz will behindertengerechte Erwachsenenbildung

epd, 05.08.2014

» mehr