Willkommen beim Evangelischen Bildungsserver (EBS)

Sehr geehrte Userinnen und User!

Wir freuen uns, wenn Sie den EBS als Plattform nutzen, um "Themen" und "Einrichtungen" aus dem Bereich der evangelischen Bildungslandschaft zu recherchieren. Anregungen für weiterführende Suchanfragen finden Sie unter "Themenschwerpunkten" und "Tipps der Redaktion". Im Bereich "Netzwerk" finden Sie weitere Links.

Anne Simon, Online-Redaktion

Tipps der Redaktion

Veranstaltungen u.a. für Lehrer_innen und Schulpfarrer_innen

zB zu freien Bildungsmaterialien...

» mehr

34. Rheinischer Tag der Seelsorge "Religion, Glaube und Theologie in der Seelsorge"

17. November 2014, 10.00-15.00 Uhr in Düsseldorf - Anmeldung jetzt!

» mehr

Mystik | Exerzitien and more...

Zeiten, in denen sich Einzelne oder Gruppen intensiv und mehr als für sie selbst üblich sowohl dem Gebet als auch der Besinnung widmen.

» mehr

Mystik im städtischen Leben | im Alltag

Wenn der Dominikanermagister Eckhart von Hochheim (um 1260-1328) die Bibel auslegte, haben die Menschen aufgehorcht.

Für sie skizzierte er eine Spiritualität des tätigen Lebens, die er als tiefer erachtete als ein Leben in der Weltabgeschiedenheit.

» mehr

Theologisches Studienseminar der VELKD - Jahresprogramm 2014

» mehr

Theologisches Studienseminar der VELKD - Jahresprogramm 2015

Das Theologische Studienseminar der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat sein Jahresprogramm 2015 veröffentlicht. Insgesamt werden 20 Kurse angeboten.

» mehr

Luther-Symposium des Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik

Das Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik ist ein Lehr- und Forschungsinstitut, das zugleich im ökumenischen Dialog tätig ist. Es ist akademisch der Theologischen Fakultät Paderborn angeschlossen (der Leitende Direktor ist zugleich Professor an der Fakultät), es verfügt aber über eine eigene Leitung und Verwaltung. Das Institut ist darüber hinaus auch in der Praxis der Ökumene tätig und gibt vielfach Hilfestellung für die ökumenischen Bemühungen auf Ortsebene. Die wissenschaftliche Arbeit wird von einem wissenschaftlichen Kollegium geleistet.

» mehr

Handreichung zur 35. Friedensdekade 2014 erschienen

Das Motto der diesjährigen Ökumenischen FriedensDekade lautet "Befreit zum Widerstehen".

» mehr

Israelsonntag 2014

Der 10. Sonntag nach Trinitatis trägt den Namen "Israelsonntag". Früher war ein Gedenktag der Verwüstung des Tempels in Jerusalem. Heute ist er - im Zeichen der Neubesinnung des Verhältnisses von Christ/innen und Jüd/innen – ein Sonntag, an dem die unwandelbare Treue Gottes zu seinem Volk aufgerufen wird und die in Jesus Christus gegründete Verbundenheit der Kirche mit ihm.

» mehr

Evangelische Familienbildung Hamburg und Südholstein – Workshops im August 2014

Evangelische Familienbildung begleitet auf der Basis ihres christlichen Menschenbildes und eines werteorientierten und ganzheitlichen Bildungskonzeptes Familien in der Erziehung ihrer Kinder und stärkt deren Kompetenz für die Gestaltung des Alltags.

» mehr

I. Weltkrieg (1914-1918)

Am 28. Juli 1914 begann der I. Weltkrieg.

Der Erste Weltkrieg gilt heute als die "Urkatastrophe" (George Kennan) des 20. Jahrhunderts. Er hinterließ Millionen von Toten und auf Jahre verwüstete Landschaften, führte zum Untergang alter Monarchien und legte den Keim für den noch gewaltigeren II. Weltkrieg.

» mehr

INTR°A-Jahrestagung "Spiritualität des Friedens - Interreligiöse Beiträge der Religionen" +

Auf der INTR°A-Jahrestagung in Verbindung mit der Ev. Akademie Braunschweig wird der INTR°A-Projektpreis für Komplementarität der Religionen an Prof. Dr. Johannes Lähnemann verliehen. Die Interreligiöse Arbeitsstelle ehrt damit seine Projekte der Friedenserziehung und der interreligiösen Begegnung im Zusammenhang mit "Religions for Peace" (RfP)

» mehr

"Auf dem Weg zu einem inklusiven Religionsunterricht"

Vom 20. bis 21. Oktober findet die bundesweite Fachtagung für Fortbildner_innen in Münster statt.

» mehr

Qualifizierungskurs mit Zertifikat "Referent/Referentin für Friedensbildung an Schulen"

Am 6. September beginnt der zweite Qualifizierungskurs.

Diesmal finden die sechs Fortbildungsmodule im Haus der Begegnung in Bonn-Bad Godesberg statt.

Zielgruppe: Lehrer/innen, Pfarrer/innen, Jugendreferent/innen, Friedensfachkräfte, KDV-Berater/innen, Friedensbeauftragte und Interessierte mit anderen Qualifikationen

» mehr

6. Bundeskongress Evangelische Schule

Vom 29. bis 30. September findet der 6. Kongress Evangelische Schule "Ein starkes Ich für ein starkes Wir - Evangelische Schule: Privatsache oder öffentliches Interesse?" in Stuttgart statt.

» mehr

7. Europäische Freiwilligenuniversität 2014 im September in Aachen und Rolduc (NL)

Unter dem Thema "Bürgerschaftliches Engagement: Verantwortung für Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe" sind Studierende, Fachkräfte aus der Praxis sowie Bürgerinnen und Bürger aus ganz Europa vom 9.-12. September 2014 nach Aachen und Rolduc (NL) eingeladen.

» mehr

Evangelische Akademie zu Berlin

» mehr

Göttinger E-Papers zu Religion und Recht (GöPRR)

Das Kirchenrechtliche Institut der EKD und der Lehrstuhl für öffentliches Recht, insb. Kirchen- und Staatskirchenrecht pflegen den Diskurs zu Fragen des Kirchen- und Staatskirchenrechts sowie zur Religonspolitik.

» mehr

Denkmal zur Erinnerung an die Morde und an die Opfer der Aktion T4

1940/41 wurden rund 200.000 Menschen ermordet, die psychisch krank, geistig oder körperlich behindert waren. Am 1. September soll in Berlin ein neues Denkmal an die Morde und an die Opfer erinnern.

Vor 75 Jahren, im Oktober 1939, hatte Adolf Hitler ein Ermächtigungsschreiben mit folgendem Wortlaut formuliert, das er auf den 1. September zurückdatierte.

» mehr

450. Todestag Johannes Calvin

Am 27.05.2014 jährte sich der Todestag von Johannes Calvin zum 450. Mal.

» mehr

Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie

Das innerhalb der letzten Jahre deutlich gestiegene Interesse für Denk- und Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern spiegelt sich im religionspädagogischen Kontext insbesondere in der herausragenden Rolle der Kinder- und Jugendtheologie wider.

» mehr

V. EKD-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft "Engagement und Indifferenz. Kirchenmitgliedschaft als soziale Praxis" erschienen

Der besondere Fokus der fünften Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU V) liegt auf folgenden Themen: Religiöse und kirchliche Praktiken als interaktives Beziehungsgeschehen. Mit wem tauschen sich Menschen aktuell über religiöse Themen aus? Welche kommunikativen Netzwerke gibt es in diesem Feld in oder neben der Institution Kirche? Welche Faktoren und Themen sind prägend, wenn es um die Kirche geht?

» mehr

Gesundheitsvorsorge und Psychohygiene

Psychohygiene beschäftigt sich mit Lebensumständen, die sich begünstigend auf die Psyche und die Psychosomatik auswirken können. Sie versucht psychische Gesundheitsschäden früh zu entdecken; sie klärt auf und dient der Prävention.

» mehr

Internationale reformierte Tagungen und Symposien

» mehr

Deutsches evangelisches Chorfest "hier stehe ich“ vom 27.-29. Juni 2014 in Leipzig

Anmeldung bis 15.02.2014 | +49-351-8027815 (Fax) | anmeldung@leipzig2014.de

» mehr

Tagungen für (evangelische) Religionslehrer/innen

» mehr

Kirche mit Kindern 2014

Anmeldung zur Gesamttagung "DORT wird unser MUND voll Lachens sein" unter www.gt2014.de seit Mitte Oktober 2013 möglich!

» mehr

"Reformation HEUTE" - Neue Sozialethische Schriftenreihe zum 500. Jubiläum der Reformation 2017

Anlässlich des 500. Jubiläums der Wittenberger Reformation im Jahre 2017 bringt das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD und die Stiftung Sozialer Protestantismus eine Schriftenreihe heraus.

Ziel der Reihe ist es, das sozialethische Erbe der Wittenberger Reformation zu würdigen, die Wirkungsgeschichte kritisch zu bilanzieren und die Bedeutung für einen sozialen Protestantismus zu aktualisieren.

» mehr

Management in evangelischen Schulen

Evangelische Schulen als "Unternehmung" mit reformpädagogischem Auftrag und Anspruch unterliegen einem ständigen Wandel.

» mehr

Religionspädagogik innovativ

Die Reihe "Religionspädagogik innovativ" wird seit 2012 herausgegeben und umfasst sowohl Lehr-, Studien- und Arbeitsbücher als auch besonders qualifizierte Forschungsarbeiten.

» mehr

Gemeinwesendiakonie | Community Organizing

"Das, was ihr einem meiner Brüder oder einer meiner Schwestern getan habt, das habt ihr mir getan." (Vgl. Matthäusevangelium 25,31-46)

» mehr

Kunst und Kunsthandwerk auf dem Schwanberg

» mehr

Veranstaltungsreihe "Methoden der Jugendarbeit"

Die Veranstaltungsreihe "Methoden der Jugendarbeit" ermöglicht, einen umfassenden Schatz an methodischen und thematischen Kompetenzen anzulegen, zu erweitern und zu vertiefen.

» mehr

"Leben im Geist" | Fortbildungen zur Geistlichen Begleitung

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage: In und aus welchem Geist lebe ich?

Dies ist das Thema der Fortbildung zur Geistlichen Begleitung auf dem Schwanberg, die mit der Qualifizierung zur Spiritualin / zum Spiritual abgeschlossen werden kann.

» mehr

"Liebende Begegnung" | Einjährige berufsbegleitende Fortbildung zur christlichen Meditation 2014/2015

Meditation ist ein grundlegendes Anliegen und Angebot des christlichen Glaubens.

» mehr

Familienstellen

Aufstellungsarbeit ist eine Methode, komplexe Beziehungswirklichkeiten in Szene zu setzen.

» mehr

Jugendarbeit

» mehr

Spiritualität und Führung

Kurse im Kloster für Menschen in beruflicher Verantwortung

» mehr

Familien- und Zugehörigen-Tage auf dem Schwanberg

» mehr

Das Kirchenjahr auf dem Schwanberg

» mehr

Tod und Trauer | Fortbildungen in Trauerbegleitung

Der Umgang mit Tod und Abschied fällt schwer; so gibt es nur für wenige Begriffe so viele Synonyme und abmildernde Bezeichnungen wie für den "Tod". Jeder Mensch durchlebt mehrmals im Leben Phasen der Trauer aufgrund von Tod, Trennung und Abschied.

» mehr

Tanz auf dem Schwanberg 2014

» mehr

Playing Arts

Playing Arts (www.playing-arts.de) ist ein Name für eine Praxis, für ein Tun von Menschen, die sich in Prozesse der Gestaltung eigener ästhetischer Produkte/Projekte begeben.

» mehr

Sozialraumorientierung

Sozialraumorientierung verbindet gezielte Unterstützung im Einzelfall mit Netzwerkarbeit im Gemeinwesen. Flexible und kostenbewusste Hilfearrangements erfordern ein Handeln, das sich an klaren Prinzipien, verbindlichen Standards und einem fallübergreifenden Arbeitsverständnis orientiert.

» mehr

SchwanbergZeit

Mit biblischen Texten sollen die Teilnehmer/innen dem Leben, Glauben und Hoffen auf die Spur kommen.

» mehr

Musik auf dem Schwanberg 2013 | 2014

Unter anderem findet ein großes Chorprojekt statt, die Erarbeitung der Bach-Kantate "Ein feste Burg ist unser Gott" (BWV 80).

» mehr

Themenschwerpunkte

80 Jahre "Barmer Theologischen Erklärung" (1934-2014)

Die Theologische Erklärung der Bekenntnissynode in Barmen vom 31. Mai 1934 ist die zentrale theologische Äußerung der Bekennenden Kirche unter der nationalsozialistischen Herrschaft zwischen 1933 und 1945. Sie richtete sich gegen die Ideologie und das Kirchenregime der "Deutschen Christen", die damit begonnen hatten, die evangelische Kirche der Diktatur des "Führers" anzugleichen.

» mehr

Reformationsdekade 2015: Reformation und Bild

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen. Damit setzte er einen der wichtigsten Impulse für die Reformation, deren Folgen bis heute zu spüren sind.

Mit ihrem anstehenden Jubiläum rückt die Reformation als gesellschaftliches Anliegen in den Fokus. 1517 wie 2017 leistet sie einen Beitrag zum kulturellen Verständnis und ist damit für Theologie und Gestaltung gleichermaßen von Interesse.

» mehr

Reformationsdekade 2014: Reformation und Politik

Mit dem Themenjahr "Reformation und Politik" (www.ekd.de/reformation-und-politik) beginnt die zweite Halbzeit der Lutherdekade.

Von Anfang an hat die Reformation auch politisch gewirkt. Martin Luther und die anderen Reformatoren bestimmten den Charakter und die Aufgaben von politischer Gewalt und Kirche neu und konnten auf diesem Weg ihr Verhältnis grundstürzend erneuern. Ihre Einsichten haben kulturelle Spuren hinterlassen, die bis heute gesellschaftliche Relevanz entfalten: ein Verständnis von Bildung als staatlicher Aufgabe, eine Neubewertung der Rechtsstellung der Frau und vieles mehr.

» mehr

Reformationsdekade 2013: Reformation und Toleranz

Der Begriff "Toleranz" wird im Zusammenhang mit dem Umgang und der Regelung von Konflikten in sozialen Systemen verwendet. Er hat dabei keine feste Bedeutung in Rechtslehre, politischer Theorie, Soziologie und Ethik.

Entsprechend der Geschichte der Toleranzidee ist der Begriff häufig mit der religiösen Toleranzforderung verknüpft.

» mehr

Inklusion

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung ist seit dem 24. Februar 2009 für Deutschland rechtsgültig.

» mehr

Konfirmandenarbeit

Eines der wichtigsten und in der Öffentlichkeit weithin wahrgenommenen Arbeitsfelder der evangelischen Kirchen ist gegenwärtig die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.

Derzeit läuft die zweite Studie zur Konfirmandenarbeit (2012-2016) – www.konfirmandenarbeit.eu. Was kommt nach der Konfirmation? Diese Frage soll in einer neuen bundesweiten und internationalen Studie beantwortet werden.

Beteiligt sind neben den Landeskirchen der EKD die evangelischen Kirchen in acht weiteren europäischen Ländern (Dänemark, Finnland, Norwegen, Österreich, Polen, Ungarn, Schweden, Schweiz). Zudem hat sich die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) dem Forschungsverbund angeschlossen.

Die Studie wird verantwortet vom Lehrstuhl für Evangelische Religionspädagogik an der Universität Tübingen und dem Comenius-Institut Münster in Zusammenarbeit mit dem Kirchenamt der EKD.

» mehr

Reformationsdekade 2012: Reformation und Musik

Am 31. Oktober 2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal.

Ein Jubiläum, das thematisch und strukturell so komplex wie das Reformationsjubiläum ist, bedarf eines Vorlaufs: Eine Zeit, in der die Inhalte herausgearbeitet werden, in der aber auch die nationale und internationale Öffentlichkeit auf das Jubiläum vorbereitet wird.

» mehr

EED-Projektstelle "Globales Lernen in der Schule – GLiS"

Die "Globale Schule" soll es Schülern und Schülerinnen ermöglichen, mit der Globalisierung Schritt zu halten und sie verantwortungsbewusst so mitzugestalten, dass die eigene Teilhabe an den Errungenschaften der globalen Entwicklungen die Teilhabe anderer nicht einschränkt, sondern sie ermöglicht. Das ist der konkrete Traum einer "Schule, die Leben heißt".

» mehr

Bioethik

Bioethik reflektiert jene Sachverhalte, die den verantwortlichen Umgang des Menschen sowohl mit menschlichem als mit jeglicher Art von außermenschlichem Leben betreffen.

» mehr

Eigener Zugang





Passwort vergessen?

Eigenen Zugang anlegen?

Warum einen eigenen Zugang anlegen?

Welche Vorteile bringt Ihnen ein eigener Zugang?

  1. Ein eigener Zugang ermöglicht Ihnen, Themen zu abonnieren.
  2. Über den eigenen Zugang können Sie Ihre Suchanfragen speichern.
  3. Wenn Sie darüber hinaus bei einer evangelischen Bildungseinrichtung für Öffentlichkeitsarbeit (und/oder Dokumentation) zuständig sind, können Sie über den eigenen Zugang Angebote Ihrer Einrichtung in den Bildungsserver einstellen.

Den EBS verlinken

Verlinken Sie den evangelischen Bildungsserver von Ihrer Website! Laden Sie sich das Logo herunter und bauen Sie es auf Ihrer Website ein.

das EBS Logo für die eigene homepage

Aktuelle Meldungen

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Ein Wegweiser in der Altenhilfe

50. Todestag von Johanneswerk-Gründer Pastor Karl Pawlowski

Bielefeld, 22.08.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Bloggen und Bestände online stellen

Kristina Ruppel leitet künftig das Archiv der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe, 23.08.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Antje Rösener leitet Erwachsenenbildung

Neue Geschäftsführerin hat Nachfolge von Günter Boden angetreten

Bielefeld, 25.08.2014

» mehr

Nachrichtenrpi-virtuell | Comenius-Institut (Arbeitsbereich V Online-Bildung/Fernstudien)

OER-Konferenz und OERkoeln14-Camp

25.08.2014

» mehr

NachrichtenEvangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Wegbereiterin für evangelische Bildung und Erziehung

Professor Dr. Sigrid Willemsen ist im Alter von 100 Jahren gestorben

Bielefeld, 12.08.2012

» mehr